Kapitel 429: Alphamelville 4: BOB LE FLAMBEUR/DREI UHR NACHTS (1956)

Was ist ein „flambeur“? Ein sogenannter „High Roller“, auch „High Limit Gambler“ genannt. Das ist ein Casinospieler oder Pferderennenwetter, der auf besonders hohe Summen setzt. Diesem Film schicke ich eines voraus: Beide Versionen von OCEAN’S ELEVEN (1960 und 2001) sowie der Debütfilm von Paul Thomas Anderson, HARD EIGHT/LAST EXIT RENO (1996), wurden von BOB LE …

Dieser Inhalt ist nur für Jahrbuch 5 2024/2025 Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren

Kapitel 412: Ein weiterer Film mit Jennifer Jones: PORTRAIT OF JENNIE/JENNY (1948)

Gegen Ende von Kapitel 366: Ausgewählte, klassische US-Western: 14 von 76: DUEL IN THE SUN/DUELL IN DER SONNE (1946) habe ich formuliert, dass ich gerne noch einen weiteren Film mit Jennifer Jones sehen möchte, um zu schauen, ob sie immer so furchtbar übertrieben agiert, oder ob das eher nur eine Regieanweisung war. Ihr Oeuvre ist …

Dieser Inhalt ist nur für Jahrbuch 4 2023/2024 Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren

Kapitel 402: Bildkünstler Bernardo Bertolucci: Eins: LA COMMARE SECCA/THE GRIM REAPER (1962)

Bertolucci gehört inzwischen leider auch zu jenen Künstlern, die aufgrund unkorrekten Verhaltens geschmäht werden. Ich finde die Vorwürfe in seinem Fall allerdings verhältnismäßig läppisch. Es ging nie um eine echte Vergewaltigung, sondern um eine vorgetäuschte in ULTIMO TANGO A PARIGI/DER LETZTE TANGO IN PARIS (1972), von der die Darstellerin Maria Schneider womöglich überrumpelt wurde. Ich …

Dieser Inhalt ist nur für Jahrbuch 4 2023/2024 Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren

Kapitel 396: Die wertvolle Frau Wertmüller (2 und) 3: RITA LA ZANZARA (1966)

Ihren zweiten Film QUESTA VOLTA PARLIAMO DI UOMINI/DIESMAL SPRECHEN WIR ÜBER MÄNNER (1965) gibt es im Netz auf Italienisch ohne Untertitel, aber hier werfe ich das Handtuch. Ich habe mal durchgeskippt: In jeder Szene wird geredet, geredet, geredet, die Bilder geben eher wenig her, es geht um die Texte (alle von Lina Wertmüller selbst verfasst), …

Dieser Inhalt ist nur für Jahrbuch 4 2023/2024 Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren

Kapitel 395: Die wertvolle Frau Wertmüller 1: I BASILISCHI/DIE BASILISKEN (1963)

Bei Lina Wertmüller (sie ist erst kürzlich, 2021, verstorben, als ich dieses Kapitel vor drei Jahren schrieb, lebte sie also noch) werde ich wohl Mut zur Lücke haben müssen. Einige ihrer dialoglastigen Filme sind nur auf Italienisch erhältlich, das kann ich nicht bewältigen. Bei Zulawski habe ich das Experiment einmal gewagt, einen seiner Filme nur …

Dieser Inhalt ist nur für Jahrbuch 4 2023/2024 Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren

Kapitel 380: Capra Movies: 1: THE STRONG MAN/DER STARKE MANN (1926)

Sechsunddreißig Langfilme gibt es von Frank Capra. Ich empfehle die Dokumentation FRANK CAPRA, IL ÉTAIT UNE FOIS L’AMÉRIQUE/FRANK CAPRA – DER AMERIKANISCHE TRAUM EINES CINEASTEN (Frankreich 2020) für das hochspannende Psychogramm eines Regisseurs, der phasenweise Hollywoods erfolgreichster Filmemacher war, und der dennoch nach einem Oscar-Triumph vor lauter Depressionen längere Zeit nicht mehr aus dem Bett …

Dieser Inhalt ist nur für Jahrbuch 4 2023/2024 Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren

Kapitel 379: The Mystery of Mr. Wong Kar-Wai 1 von 10: WONG GOK KA MOON/AS TEARS GO BY (1988)

Manchmal fallen Regisseure irgendwie aus der Zeit. Peter Greenaway (über den ich auch eines fernen Tages eine Serie plane, sein Frühwerk habe ich mir schon angeschafft) ist so ein Fall. In den 1980ern war er der Regisseur, über den jeder diskutierte, in den 1990ern wurde er langsam obskurer, man hatte sich vielleicht auch sattdiskutiert. In …

Dieser Inhalt ist nur für Jahrbuch 4 2023/2024 Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren

Kapitel 378: In seinen Augen ist immer Nacht: Vadim 1: ET DIEU … CRÉA LA FEMME/… UND IMMER LOCKT DAS WEIB (1956)

Hier gibt es sogar noch einen deutschen Alternativtitel, der sich nur in einem Wort unterscheidet: … UND EWIG LOCKT DAS WEIB. Dieser Titel erinnert an den Heimatfilm UND EWIG SINGEN DIE WÄLDER, der aber erst von 1959 ist.    Den fünften Film von Roger Vadim habe ich bereits in Kapitel 310: Außergewöhnliche Horrorfilme 12: ET …

Dieser Inhalt ist nur für Jahrbuch 4 2023/2024 Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren

Kapitel 369: Alphamelville 2: LES ENFANTS TERRIBLES/DIE SCHRECKLICHEN KINDER (1950)

Jean Cocteau hat den Roman geschrieben und adaptierte jenen auch für diesen Film. Folgerichtigerweise steht sein Name auf den französischen Plakaten größer da als der von Jean-Pierre Melville, der also diesmal ausnahmsweise gar kein Alphamelville ist. Nicole Stéphane, die in LA SILENCE DE LA MER (siehe das vorige Kapitel 368: Alphamelville 1: LA SILENCE DE …

Dieser Inhalt ist nur für Jahrbuch 4 2023/2024 Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren

Kapitel 368: Alphamelville 1: LA SILENCE DE LA MER/DAS SCHWEIGEN DES MEERES (1949)

Es gibt nur dreizehn Spielfilme von Jean-Pierre Melville. Eine überschaubare Reihe also. Der Titel dieser Serie bezieht sich nur ungefähr auf den Film ALPHAVILLE (1965), der von Godard ist, oder auf die Popband Alphaville, die sich nach dem Film benannt hat, sondern darauf, dass Melville heute als der Alpharüde der französischen Kriminalfilmkunst gilt. Melville ist …

Dieser Inhalt ist nur für Jahrbuch 4 2023/2024 Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren