Demnächst / News

Kapitel 229 über die 33. Türkischen Filmtage München ist ein „freies Kapitel“, also auch ohne Abonnement vollständig aufrufbar.

Die Facebook-Adresse von Der Filmbetrachter lautet:

https://www.facebook.com/Der-Filmbetrachter-102936961529712

Die Jahrbücher 1 und 2 werden selbstverständlich weiterhin erhältlich bleiben, damit jederfrau die abenteuerliche Exkursion durch die Filmgeschichte von Anfang an beginnen kann. Ziel des Filmbetrachters ist es, eine Bibliothek von Jahrbüchern aufzubauen.

Jedem Jahrbuch wird auf der Titelseite ein eigenes Zitat vorangestellt.



Was sehen wir im Februar?

Den indischen Superhelden Krrish, einen Bava, einen Hitchcock, einen Zatoichi, einen Wallace sowie die ersten beiden Precursors of Noir von 1932. Eingeleitet wird der Monat jedoch mit ein paar Bemerkungen über einen der eher weniger bekannten Filme von Cédric Klapisch.


Was sehen wir im März?

Fellini und weitere interessante italienische Regisseure in einem Episodenfilm über die Liebe, der Damiani-Nero-Zyklus wird abgeschlossen, Wallace, Zatoichi, Meiko Kaji unter Sexjägern, und zweimal die Hammer-Vampire, bei denen der Staffelstab nun von Graf Dracula zu den zwar ebenfalls blaublütigen, aber deutlich freizügigeren Karnsteins übergeht. Plus eine filmhistorisch längst überfällige Würdigung von Helga Rambo, der Mutter von … ja, genau dem.