Kapitel 116: Ein paar Beispiele für Filme, deren deutsche Verleihtitel sogar besser sind als die Originaltitel

Ich meckere gerne und oft über schwachsinnige deutsche Verleihtitel, will aber nicht unterschlagen, dass es auch ein paar sehr rühmliche Fälle gibt, bei denen die deutschsprachige Idee das Original sogar übertrifft. Zum Beispiel (in der Reihenfolge, in der sie mir eingefallen sind): HAIE DER GROSSSTADT ist stärker als THE HUSTLER (1961). „Hustler“ müsste man mit …

Dieser Inhalt ist nur für Jahrbuch 2 2021/2022 Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren

Kapitel 112: Die Filme der Farah Khan 2: OM SHANTI OM (2007)

Satte drei Jahre nach ICH BIN IMMER FÜR DICH DA! (siehe Kapitel 89): Der Film, der dafür verantwortlich ist, dass ich bislang so wenig Bollywood-Filme gesehen habe. Weil ich stattdessen halt immer wieder diesen einen schauen möchte. Schlimm ist das. Fast schon eine Manie. OM SHANTI OM gehört für mich unbedingt in die Top 50 …

Dieser Inhalt ist nur für Jahrbuch 1 2020/2021 Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren

Kapitel 47: Argentoia – 2: IL GATTO A NOVE CODE/DIE NEUNSCHWÄNZIGE KATZE (1971)

Ich schaue die 114-Minuten-Langfassung, die von der IMDB etwas pompös als „Limited Uncut Integral-Version“ bezeichnet wird. Die normale Kinofassung habe ich schon zweimal gesehen, die Langfassung wird ein Novum für mich. Morricone verzaubert schon den Vorspann durch seine traurigen Harmonien. Dann der Farbcode: Das Rot-Weiß des Mädchens und die rot-weißen Streifen des Autos mit dem …

Dieser Inhalt ist nur für Jahrbuch 1 2020/2021 Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren